Was kann der VPN Dienst Tor Guard VPN?


TorGuard – VPN-Lösung mit Filesharing-Fokus
Ein noch recht junger VPN-Dienst, der aus Amerika stammt, hört auf den Namen TorGuard. Dieser kostenpflichtige Service richtet sich nicht nur an Kunden, die anonym im Internet surfen möchten, sondern auch ihren Datenverkehr schützen wollen.

Funktionsübersicht:
Bei TorGuard gibt es drei unterschiedliche Abonnements, die sich nach der Nutzungsart der VPN-Software richten. Neben dem herkömmlichen Browsen im Internet ist ein Paket für die explizite Benutzung mit BitTorrent ausgelegt, das zweite Paket ist für Filesharing über allgemeine Torrent-Programme gedacht und das dritte Paket, das Full PVN genannt wird, bietet eine Kombination der ersten beiden Pakete an. Zur Absicherung der Down- und Uploads verwendet TorGuard die VPN-Protokolle PPTP, L2TP/IP und OpenVPN.

Letzteres wird mit der neueren SSL-Verschlüsselung codiert, die einen noch besseren Schutz gegen Datenspione darstellt.
Neben dem Filesharing und dem generellen Internet-Browsing bietet TorGuard aber bei allen Paketen auch noch eine zusätzliche Verschlüsselung eines e-Mail-Kontos ab.

Die Mails werden vor dem Verschicken von TorGuard speziell codiert und anschließend automatisch an ihren Empfänger weitergeleitet. Als Empfänger wird keine Extra-Software benötigt, um die Mails auszulesen. Hier gibt es einen Vergleich von Torguard und anderen VPN Services.

Verbreitung der Server:
Obwohl TorGuard noch vergleichsweise neu auf dem Markt ist, gibt es bereits 200 Server in 18 verschiedenen Ländern. Die meisten Server finden sich dabei in Amerika und Kanada, gefolgt von Deutschland, Japan, Brasilien, Norwegen, England, Frankreich und Australien.

Eine automatische Verbindung zum nächstgelegenen Server ist in die Software von TorGuard integriert, aber als User hat man auch die Möglichkeit, sich manuell einen anderen Server auszusuchen, wenn man Verbindungsprobleme hat oder Leistungseinbrüche wahrnimmt.

Allerdings werben die Entwickler von TorGuard damit, dass alle Server ganztägig erreichbar sind und es eigentlich keine Geschwindigkeitseinbussen geben soll. Mehr dazu hat die Seite www.vpndienste.org.

Sonderfunktionen:
Torguard bietet die Möglichkeit an, neben Filesharing-Programmen und dem Webbrowser auch andere Programme mit einem Online-Zugang von der VPN-Software absichern zu lassen. Beispielsweise können gegen eine zusätzliche Gebühr alle Social Networks direkt über TorGuard umgeleitet werden.

Ebenso soll die Umleitung von Gaming-Programmen wie Battle-Net und Steam unterstützt werden.
Letztere profitieren auch von der Funktion Stealth VPN, mit der sich eine IP-Adresse komplett ausblenden lässt. Diese Funktion dient dazu, regionale Beschränkungen zu umgehen und so unter anderem Videostreams freizuschalten oder Spiele sichtbar zu machen, die in einzelnen Ländern nicht zugelassen sind.

In Online-Stores kann die Geschwindigkeit ein wenig verringert werden, aber beim Filesharing und dem Anschauen von Videos sollen keine Einbussen der Leistung merkbar sein. Damit möchte sich TorGuard als VPN-Alternative für alle Benutzer etablieren, die nicht nur viel im Internet surfen, sondern auch einen Möglichkeit suchen, ihre Daten besser abzusichern.



Ähnliche Artikel zu "Was kann der VPN Dienst Tor Guard VPN?":


Wenn Du noch Fragen zum Thema Was kann der VPN Dienst Tor Guard VPN? hast, dann schreib einfach einen Kommentar - oder schau dir meine Buchtipps an:

No Responses to “Was kann der VPN Dienst Tor Guard VPN?”

  1. James Says:

    I got what you intend, thankyou for putting up.Woh I am glad to find this website through google. It is a very hard undertaking to seek to please everybody. by Publilius Syrus.

Wie ist DEINE Meinung zum Thema Was kann der VPN Dienst Tor Guard VPN??

Schreib sie einfach als Kommentar:




karbacher.org © Was kann der VPN Dienst Tor Guard VPN?