Low Level API


Hier wird durch den Aufruf der Methoden, die in den Basisklassen vordefiniert sind, auf eine Eingabe über Tastatur reagiert. Beim Drücken einer Taste wird die keyPressed() Methode aufgerufen, wenn die Taste wieder losgelassen wird erfolgt der Aufruf der Methode keyReleased() – längeres Gedrückthalten einer Taste löst den Aufruf der Methode keyRepeated() aus. Alle drei Methoden erwarten einen keyCode, der als Integerkonstante wie z. B. KEY_NUM0 vordefiniert sein kann, bei nicht-standard Tasten wie etwa Softkeys sind die Werte abhängig von der Implementierung des Herstellers.

Falls die Eingabe über Touchscreen erfolgt, können die Eingaben über die Methoden pointerPressed(), pointerReleased() und pointerDragged() abgefragt werden. Ob das jeweilige Endgerät ein solches Eingabegerät unterstützt, erfährt man durch Aufruf der booleschen Methode hasPointerEvents().

Besonders für den Einsatz in der Spieleentwicklung ist die von Canvas abgeleitete Klasse GameCanvas geeignet. Über die Methode getKeyStates() kann der Zustand sämtlicher Tasten mit einem Aufruf abgefragt werden. Dies ist nützlich wenn, mehrere Buttons gleichzeitig gedrückt werden und die Applikation darauf entsprechend reagieren muss, z. B. das Bewegen der eigenen Spielerfigur sowie gleichzeitiges Feuern oder Springen.



Ähnliche Artikel zu "Low Level API":


Wenn Du noch Fragen zum Thema Low Level API hast, dann schreib einfach einen Kommentar - oder schau dir meine Buchtipps an:

Wie ist DEINE Meinung zum Thema Low Level API?

Schreib sie einfach als Kommentar:




karbacher.org © Low Level API